fbpx

SHOONEM

Die Ganydar-Stiftung hat mit der Shoonem-Stiftung zusammengearbeitet, um ein Heiligtum fĂŒr den gefĂ€hrdeten sĂŒdandinen Hirsch (Huemul oder Shoonem-Indianersprache) zu schaffen.

SHOONEM

WARUM DIESES PROJEKT?

Die Ganydar-Stiftung hat mit der Shoonem-Stiftung zusammengearbeitet, um ein Heiligtum fĂŒr den gefĂ€hrdeten sĂŒdandinen Hirsch (Huemul oder Shoonem-Indianersprache) zu schaffen.

Beschreibung

Die Shoonem Foundation ist eine gemeinnĂŒtzige Stiftung in Argentinien nach argentinischem Recht und hat den Schutz des sĂŒdandinen Hirsches, des grĂ¶ĂŸten SĂ€ugetieres, zum Ziel. Dieses edle vom Aussterben bedrohte Tier wird seit mehr als 30 Jahren von einer Gruppe internationaler Experten wissenschaftlich untersucht
Biologe, darunter Dr. Werner FlĂŒck, ein angesehener Wissenschaftler aus Basel, Schweiz.
Es wird geschÀtzt, dass es auf beiden Seiten der Anden nur noch eine Population von einigen hundert Hirschen gibt.

 

Ziele

Neben dem hehren Ziel, das grösste lebende SĂ€ugetier der Anden ĂŒber einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren zu schĂŒtzen, wird das gesamte Projekt eine bedeutende positive soziale Wirkung fĂŒr Dutzende von Familien haben, indem es neue Fertigkeiten und eine nachhaltige Lebensweise in einer von der Abwanderung betroffenen Region erlernt und lokale wirtschaftliche Auswirkungen von mehr als 250'000 USD in Form von lokalen Lieferungen, Infrastrukturbau und GehĂ€ltern hat.

AktivitÀten

Die Shoonem Foundation hat erreicht, dass ein Gebiet von etwa 100'000 ha als Naturpark unter Provinzschutz eingestuft wird. Der Park befindet sich etwa 400 km vom nĂ€chsten Flughafen und der grĂ¶ĂŸten Stadt der Provinz Chubut in Patagonien, Argentinien, entfernt.
Unter der Leitung von Werner FlĂŒck haben sie mit dem Aufbau der Infrastruktur begonnen, indem sie junge einheimische FachkrĂ€fte zu Parkrangern, Zimmerleuten, Bauarbeitern ausbilden, die die notwendige lokale Infrastruktur und UnterkĂŒnfte bauen.
Das Projekt konnte mit finanzieller UnterstĂŒtzung der Schweizerischen Erlenmeyer-Stiftung in Basel mit dem Bau eines eingezĂ€unten Brutplatzes beginnen, damit die Weibchen brĂŒten konnten, ohne von Raubtieren wie Pumas gestresst zu werden, eine Praxis, die in Chile wissenschaftlich erwiesen und erprobt ist. Die Erlenmeyer-Stiftung hat sich zu dem Projekt unter der Bedingung verpflichtet, dass die Ganydar-Stiftung die Ausbildung lokaler Handwerker fĂŒr drei Jahre garantiert.

Budget

Standort

Lateinamerika und Karibik, derzeit Argentinien.

Dauer des Programms

3-5 Jahre alt

Christoph F. Schaer, Initiator des Natura-Programms

Christoph F. Schaer, MitbegrĂŒnder und Vorstandsmitglied der GANYDAR-Stiftung hat das Natura-Modul fĂŒr Ganydar ins Leben gerufen und mit UnterstĂŒtzung von Ganydar die Hochzeit des Erlenmeyer-Stipendienengagements mitgestaltet.
Seit 5 Jahren berÀt er die Shoonem-Stiftung ehrenamtlich in finanziellen Fragen.

Christoph F. Schaer Natura

Christoph F. Schaer, Initiator des "Natura"-Programms.

Entdecken Sie das "Natura"-Programm

Wollen Sie das Projekt
"Shoonem"unterstĂŒtzen?

Pin It auf Pinterest

Teilen Sie dies